Badrenovierung Referenz Kirchgässner
 

Ein Spiegel als Blickfang

Im Bad der Hausherrin wirken warme Farben wie in den restlichen Bädern. Ebenso sind auch hier die Wände mit gerissenem Naturstein gefliest und der Boden mit einer grauen Bodenfliese ausgelegt. Dennoch ist der Eindruck diesmal ein anderer.

Das Damenbad

Asymmetrisch, aber eine Linie: Spiegel, Waschtisch und Unterschrank.

Für die Gestaltung des kleineren Damenbads war immer noch ausreichend Platz. Direkt neben dem bodentiefen Fenster, das bei Tag für viel Licht sorgt, befindet sich der flache Waschtisch aus Naturstein, der linker Hand über eine Ablagefläche verfügt. Die schlichten Armaturen von Dornbracht sind über dem Tisch an der Wand angebracht, so dass das Wasser einer Quelle gleich ins Becken strömt. Gleichzeitig wird so ein aufgeräumter Eindruck erzeugt.

Wie das Herrenbad hat auch das Damenbad eine Nische erhalten, die nicht nur einen dreidimensionalen Eindruck erzeugt, sondern gleichzeitig die Elektrik aufnimmt. Zudem unterstreicht die indirekte Beleuchtung die Asymmetrie.

 

Ein Spiegel als Blickfang

Blickfang des Badezimmers ist der runde Spiegel Adnet mit Ledergurt von der Firma Gubi. „Ich arbeite gerne mit natürlichen Materialien“, so die Badplanerin Anja Kirchgäßner, „dann benötigt ein Bad keine überflüssigen Dekorationen mehr.“

Diesmal wählten wir eine leicht asymmetrische Anordnung: Der Spiegel hängt nicht zentral, sondern ein wenig nach links versetzt über dem Waschtisch. Rechts daneben spendet eine Lampe im Retrolook, auch sie von der Firma Gubi, notwendiges Zusatzlicht. Nach links versetzt befindet sich unter dem Waschtisch der Unterschrank von Neutra mit Natursteinfront, der schon im Bad eines Sohnes auf dem Boden steht. Hier können bequem alle Badutensilien verstaut werden. 

Ausgefallener Blickfang: Ein Spiegel mit Ledergurt

Nicht nur zum Duschen...

Die begehbare Dusche ist gleich rechts vom Waschtisch. Sie ist geräumig und mit einer integrierten Sitzgelegenheit ausgestattet. Wände, Boden und Sitz sind dabei aus einem Fliesen-Guss. Auch die Fugen haben für eine einheitliche Optik die gleiche Farbe erhalten. Die gläserne Trennwand  ist von der Firma Heiler.

Einen kleinen, aber feinen Luxus gönnt sich die Dame des Hauses: Die Dusche ist mit einer Dampfdusche von Effegibi, einem Spezialisten für  Saunen und türkischen Dampfbäder, ausgestattet. Die feuchte Wärme hat positive Effekte auf Hautbild und Gesundheit, ohne dass man wie in einer Sauna schwitzen muss. Die Wirkung der Dampfdusche lässt sich übrigens mit Farben und Aromen zusätzlich steigern.

Die Beleuchtung sollte unauffällig und effektiv sein. Daher sorgen Halogenlampen in der Badezimmerdecke ebenso wie in der Dusche für zusätzliches Licht.

Eigene Vorstellungen sind Trumpf

Sie träumen auch von einem Bad ganz nach Ihren Vorstellungen und Wünschen? Dabei darf es auch einmal gegen die Symmetrie gehen? Setzen Sie sich mit uns Verbindung. Wir beraten Sie gern bei der Planung eines Bades, das perfekt zu Ihnen passt.

Kontakt

Bitte nennen Sie uns Ihren Namen
Bitte nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse
Optional können Sie uns noch etwas mitteilen
Bitte geben Sie Ihre Adresse an
Bitte geben Sie Ort und Postleitzahl an
Für einen Rückruf geben Sie bitte Ihre Telefonnummer an

Kontakt

Rolf Kirchgässner GmbH
Wendelin-Rauch-Straße 4
97896 Freudenberg
Telefon: +49 9375 284
Fax: +49 9375 8335

Ansprechpartner

Bild von Anja Kirchgässner

Anja Kirchgässner

E-Mail: anja@kirchgaessner-gmbh.com

T (09375) 284

 

Bild von Jasmin Göller

Jasmin Göller

E-Mail: jasmin@kirchgaessner-gmbh.com

T (09375) 284

Auf Facebook teilen

Blue Magazin

Genug geblättert und Lust auf das echte Magazin? Holen Sie sich Ihr persönliches Belegexemplar: blue liegt in unseren Ausstellungsräumen kostenlos fur Sie bereit!
Online blättern
Logo Bad und Heizung Concept AG